Kartoffelsalat ohne Mayonnaise

Kartoffelsalat ohne Mayonnaise

Ein weiterer Klassiker, der auf keiner Grillparty fehlen darf ist der Kartoffelsalat. Dieser Kartoffelsalat ist ohne Mayonnaise aber mit Alaska Seelachsschnitzel.

Zutaten:
1,5kg Kartoffeln, vorwiegend festkochend
3 TL Senf, mittelscharf
4 TL Zucker
150 ml Gurkenflüssigkeit
75 ml Essig, Weinessig
150 ml Öl, Sonnenblumenöl
1 Apfel, groß und säuerlich
6 Gewürzgurken, mittelgroß
2 Zwiebeln, mittelgroß
1 Knoblauchzehe
1 Bund Frühlingszwiebeln
125g Alaska Seelachsschnitzel in Pflanzenöl
1 TL Salz
1 TL Kümmel
Pfeffer

Arbeitszeit: ca. 60 min. Zubereitungszeit: ca. 360 min. Schwierigkeitsgrad: leicht

Zubereitung:
Die Kartoffeln mit 1 TL Salz und 1 TL Kümmel kochen, anschließend abschrecken, etwas abkühlen lassen und am besten lauwarm pellen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln und die Knoblauchzehe fein hacken und zusammen mit dem Senf, Zucker, Gurkenwasser, Essig, Öl, etwas Salz und Pfeffer in ein verschließbares Gefäß geben und kräftig schütteln.

Den Apfel schälen und in kleine Stücke schneiden, die Gurke wird geviertelt und auch klein geschnitten ebenso die gepellten Kartoffeln und die Seelachsschnitzel abtropfen lassen.

Jetzt wird in einer großen Schüssel abwechselnd geschichtet. Kartoffeln, Gurke, Apfel, Seelachsschnitzel und zwischen den Schichten jeweils ein paar Löffel von der Marinade und etwas mit Salz und Pfeffer würzen.

Damit die Marinade von den Kartoffeln vollständig aufgenommen wird, sollte der fertig geschichtete Kartoffelsalat abgedeckt im Kühlschrank für wenigstens 5 Stunden, besser über Nacht, durchziehen.

Danach noch mal gut durch mischen und kurz vorm Servieren die klein geschnittenen Frühlingszwiebeln unterheben.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.